Multiple Bedrohungsszenarien

Auf dem Internet-Auftritt der Proteus Secur Consulting & Solutions GmbH finden Sie einen Kommentar von Dr. Pantaleon Fassbender zu möglichen Konsequenzen für das Sicherheitsmanagement aus den Brüsseler Anschlägen:

„Stärker als bisher müssen multiple Bedrohungsszenarien berücksichtigt werden, die von der Mega-Attacke bis zur Entführung von hochrangigen Entscheidungsträgern oder Experten reichen können. Insofern gilt es – gerade für Sicherheitsverantwortliche von Unternehmen – das bisherige Bild der Daesh-/IS-Bedrohung im Westen deutlich differenzierter zu betrachten. Mit einer Wende von den dezentralen Angriffen der letzten Jahre hin zu möglicherweise deutlich stärker zentral koordinierten Schlägen bedarf es einer präziseren Risikobewertung und Beurteilung der Daesh-Strategie. Diese Einschätzung müsste vor allem – das wäre jedenfalls die Lehre für Berichterstattung und Journalismus – nicht beim ewig gleichen Blick auf die Fassade des vermeintlich irrationalen Wahnsinnigen stehen bleiben, sondern hinter diese Maske schauen und das strategische Kalkül der asymmetrischen Bedrohung durch den sogenannten Islamischen Staat freilegen!“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s