Fachlektüre für den Sommer

Wer für die anstehenden Sommertage nach Wirtschaftsprofiling-Literatur sucht, die er/sie immer schon einmal lesen wollte, dem seien drei Vorschläge gemacht!

1. Richard BLOOM: Foundations of Psychological Profiling. Terrorism, Espionage, and Deception. Boca Raton: CRC Press, 2013.
Endlich einmal ein Profiling-Fachbuch ohne Serienmörder, qualifiziert geschrieben und mit einem pfiffigen Dreh, da es zu jedem Kapitel YouTube-Filmempfehlungen gibt (also: ohne Serienmörder und deren kulturelle Signatur geht es doch nicht .. !). Fazit: empfehlenswert.

2. Philipp SABIN: Simulating War. Studying Conflict through Simulation Games. London: Continuum, 2012.
„Food for Thought“, wie man so sagt. Auch wer – wie wohl die meisten von uns – kein professioneller Designer von Wargames ist, kann eine Menge über mentale Modelle, Abstraktion und darüber lernen, wie man die komplexe Realität elegant in Modelle und Vorhersagen überführt. Fazit: viel Spannendes gelernt, ohne Spieleentwickler geworden zu sein.

3. Klaus MOOSMAYER / Niels HARTWIG: Interne Untersuchungen. Praxisleitfaden für Unternehmen. München: C.H. Beck, 2012.
Es wäre wahrscheinlich eine kleine Lüge, das Buch „spannend“ zu nennen, aber es ist präzise und ich kenne keinen anderen Titel, der das Wissen über die Do’s und Don’ts der internen Ermittlung nach der „Wasserscheide“ des Siemens-Korruptions-Falls vor einigen Jahren (und die Verfasser sind dabei vom Fach!) so praxisnah aufbereitet und zusammen führt. Fazit: gehört in die Handbibliothek.

Ich wünsche eine gute Sommerlektüre!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s