Twitter bei Terror-Attacken als Instrument der Angriffsplanung?: eine Analye des Anschlags in Mumbai 2008

Patrick Meyer macht in seinem Blog auf eine aktuelle Studie aufmerksam, die untersucht ob/wie die Angreifer der multiplen Attacke auf Mumbai 2008 während des Anschlags insbesondere im Hotel-Komplex durch Monitoring des Twitter-Stroms ihre Zielplanung optimiert haben (könnten): „According to the study, “an analysis of satellite phone conversations between terrorist commandos in Mumbai and remote handlers in Pakistan shows that the remote handlers in Pakistan were monitoring the situation in Mumbai through live media, and delivered specific and situational attack commands through satellite phones to field terrorists in Mumbai.” These conversations provide “evidence that the Mumbai terrorist groups understood the value of up-to-date situation information during the terrorist operation. […] They under-stood that the loss of information superiority can compromise their operational goal.” (…) Handler: See, the media is saying that you guys are now in room no. 360 or 361. How did they come to know the room you guys are in?…Is there a camera installed there? Switch off all the lights…If you spot a camera, fire on it…see, they should not know at any cost how many of you are in the hotel, what condition you are in, where you are, things like that… these will compromise your security and also our operation […].“

Sollten die Ergebnisse belastbar sein, stellt dies ein gutes Beispiel für die vielfältigen Effekte und Wirkungen dar, die Online-Medien im Umfeld einer Krisensituation entfalten können und die Krisenstabs-Übungen und Krisenmanagement-Simulationen zukünftig ganz neue Szenarien bis herunter auf die taktische Ebene liefern werden.

Denn wir sprechen hier nicht abstrakt über das Potential von Cyberattacken auf kritische Infrastrukturen, sondern darüber, wie Online-Medien, unmittelbar und aktuell in ablaufende Krisen eingreifen, wie man auch z.B. am Phänomen der Fan-Seiten während des Rachefeldzugs von Christopher Dorner in den USA erkennen kann.

Dies erfordet auch im Krisenmanagement neue Kommunikations-Kompetenzen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s